18.8.2016

Jugend-Vereinsmeisterschaften 2016


Am 12. Juni fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend statt, wie immer ging es in drei Konkurrenzen um die begehrten Titel. Hier der Bericht der Jungen U18.


Jungen U18:

Mit dem Rekordmeister gleichgezogen

Was Michael Matthes, unseren Vorjahressieger, anging, gab es an diesem Sonntag nur ein einziges Ziel: den Titel zu verteidigen und damit ein kleines Stück Vereinsgeschichte zu schreiben. Denn damit würde er mit insgesamt vier Vereinsmeisterschaftstiteln in der Jungen-U18-Konkurrenz (2012, 2014-2016) mit dem bisherigen Rekordhalter Michael Käser gleichziehen, der zwischen 2003 und 2007 diese bis dato unerreichte Bestmarke aufgestellt hatte. Die übrigen sieben Jungs taten natürlich ihr Möglichstes, um dies zu verhindern, und so war schon von Anfang an klar, dass es an diesem Nachmittag noch sehr spannend werden würde. Sehr schnell sah man aber auch, dass nur eine Handvoll der Spieler an diesem Tag in der Lage sein könnten, Michael aufzuhalten, und so kristallisierte sich schnell eine Spitzengruppe, bestehend aus den Jungen 1 in der letzten Saison, heraus, die damit bewiesen, dass sie nicht umsonst die besten Jungs im Verein sind. Und auch wenn Sven Mößner, Robin Schönfuß, Max Hau und David Drescher wirklich alles gaben und auch keinesfalls zu unterschätzen waren, mussten sie sich mit ihren Platzierungen hinter den vier Jungen-1-Spielern einreihen, die damit in den entscheidenden Partien um die Medaillen unter sich und ebenso eine Klasse für sich waren. Während hier Tobias Mödinger gegen den favorisierten Michael nicht viel ausrichten konnte – am Ende durfte er sich dennoch über Bronze freuen –, gelang es am Nachbartisch seinem älteren Bruder Marcus, gegen Lukas Schönfuß zu gewinnen. Damit trafen die beiden Spitzenspieler unseres Bezirksligateams ungeschlagen und ohne einen einzigen Satzverlust aufeinander, im letzten Match des Tages ging es um alles. Doch für Marcus sollte es auch in diesem Jahr nicht sein, ihm blieb nur, einem souverän, fokussiert und ohne Nerven aufspielenden Michael nach drei umkämpften Sätzen zu seinem nun vierten Vereinsmeisterschaftstitel zu gratulieren. Michael Matthes hat damit mit dem bisherigen Spitzenreiter Michael Käser gleichgezogen – herzlichen Glückwunsch! Und ihm bleibt noch ein weiteres Jahr, um dieser grandiosen Leistung vielleicht noch die höchste Krone aufzusetzen: 2017 hat Michael in seinem letzten Jugendjahr die Chance, noch einmal den Titel zu gewinnen und mit fünf Siegen alleiniger Rekordvereinsmeister der Jungen U18 zu werden.

 

Zwei Rekordmeister: Mit seinem insgesamt vierten Vereinsmeistertitel holt Michael Matthes (rechts) den bisher alleinigen Rekord-Vereinsmeister Michael Käser (links) nun endlich ein - und das ohne Satzverlust. Glückwunsch!

 
 

Die drei Medaillengewinner: (v.l.) Marcus Mödinger (Silber), Michael Matthes (Gold), Tobias Mödinger (Bronze)

 

In langjähriger Tradition feierten alle Teilnehmer, Eltern, Geschwister und natürlich Trainer im Anschluss an die Vereinsmeisterschaften das alljährliche Saisonabschlussfest und ließen den Abend so mit gemeinsamem Grillen gemütlich ausklingen.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Volksbank, die auch in diesem Jahr unsere Jugend-Vereinsmeisterschaften als Traditionssponsor mit tollen Preisen unterstützt hat!


Annika Brandt

 
  Speed Read