22.6.2012
Jugend-Pokalendrunde 2012:
Dieses Jahr kein Titel für Abstatts Mädchen
Das Trio Daniela Fetzer, Miriam Kurtzhals und Saskia Kurtzhals hatte im vergangenen Jahr den großen Coup gelandet. Als erstes Abstatter Jugendteam gewannen die drei in der Konkurrenz der Mädchen U13 die Pokalmeisterschaften des Bezirks Heilbronn. Nach diesem prestigeträchtigen Triumph hofften wir 2012 auf weitere Erfolge, in diesem Jahr hat es aber leider nicht zu einem Titel gereicht. Am Sonntag fand in Ellhofen die Pokalendrunde statt, sowohl unsere Mädchen U15 als auch unsere Mädchen U13 waren direkt für diese Ausspielung der Halbfinals und Finals qualifiziert, da sich nur wenige Mannschaften für den von der Saison unabhängigen Wettbewerb angemeldet hatten. Leider waren die wenigen teilnehmenden Teams aber dafür umso stärker.
 
Mädchen U15:
Na ja, wir haben auch schon besser gespielt, aber die Gegner mussten ja auch immer ein kleines bisschen besser sein. Im Endeffekt haben wir ja dann immerhin den vierten Platz erreicht - allerdings von vier Mannschaften.
Aber von Anfang an: Wir, Maike Maier, Anna Totsche und Svenja Capitain, kamen zusammen mit den Mädchen unserer U13-Mannschaft relativ zeitig an der Halle in Ellhofen an, so dass wir noch genug Zeit hatten, um uns einzuspielen. Unser erster zugeloster Gegner war Erlenbach. Anna begann, musste sich aber ziemlich schnell geschlagen geben, genauso wie Svenja und Maike nach ihr. Die einzelnen Sätze gingen zwar immer sehr knapp aus, was aber leider nichts daran änderte, dass wir nach den ersten drei Spielen mit 0:3 zurücklagen. Auch beim Doppel von Anna und Svenja mussten wir und nach vier sehr spannenden und knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. Mit diesem 0:4 war es dann schon entschieden, dass wir nun gegen die Verlierer des anderen Spiels um Platz drei kämpfen mussten.
Also begann kurz darauf das Spiel gegen Neckarwestheim - jedoch auch nicht viel besser als das vorherige. Anna musste sich im ersten Spiel mit einem 1:3 geschlagen geben und Svenja verlor in einem ganz knappen Spiel im fünften Satz mit 12:14. So war nun Maike am Zug, die kurzzeitig noch als Ersatzspielerin eingesprungen war und eigentlich noch U13 hätte spielen dürfen. Jedoch musste auch sie sich nach einem ganz starken Spiel ebenfalls im fünften Satz mit 13:15 geschlagen geben. So stand nur noch das letzte Doppel zur Rettung aus. Aber wieder verloren wir ganz knapp im fünften Satz und mussten uns so mit dem vierten Platz zufrieden geben.
Trotzdem war es ein sehr schöner, wenn auch anstrengender und etwas erfolgsloser Tag und wir möchten uns an dieser Stelle bei Gunther, unserem Fahrer und Begleiter, bedanken und bei Maike, da sie so kurzfristig noch eingesprungen ist.
 
Mädchen U13:
Zur Pokalendrunde traten wir in folgender Aufstellung bei den Mädchen U13 an: Es spielten Daniela Fetzer, Saskia Kurtzhals und Jacqueline Köberl. Im Halbfinale gegen die SpVgg Oedheim konnte Daniela das erste Spiel mit 3:0 gewinnen. Die darauf folgenden vier Spiele gingen leider nach großem Kampf an Oedheim. Endstand somit 1:4. Es wurde der dritte Platz erreicht. Der TSV Stetten kam durch Losglück direkt ins Finale gegen Oedheim. Trotz Trainingsrückstand durch die Ausfälle in der ersten Woche nach den Ferien eine gute Leistung, nächstes Jahr ist vielleicht das Finale drin. Vielen Dank auch an die Betreuer Gunther Schmidt und Renate Fetzer.
Svenja Capitain (U15) / Jacqueline Köberl (U13)