23.3.2013
"Jugend trainiert für Olympia" - Tischtennis:
Mädchen-Mannschaft "Vize" in Baden-Württemberg
Unsere Tischtennis-Mädchen hatten sich durch den Sieg im Regierungspräsidiumsfinale für das Landesfinale des Schulsport-Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" am 12. März in Biberach/Riß qualifiziert. Früh morgens um 7.00 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Oberschwaben und wussten nicht so recht, was auf uns zukommen würde. Im Fahrzeug der Gemeinde Abstatt kamen Victoria Merz, Melissa Millaku, Selina Klapper, Naomi Hanselmann und Jule Bock mit Fahrer und Betreuer Torsten Merz gut an und studierten sogleich den Spielplan: Mangels Teilnehmer aus dem Regierungspräsidium (RP) Tübingen war unser erster Gegner die Kaybergschule Erlenbach, die wir im RP-Finale mit 5:3 hatten besiegen können. Mit demselben Ergebnis starteten wir sehr gut in das Turnier. Der nächste Gegner, die Heinz-Barth-Schule Wettersbach aus Karlsruhe, stellte uns beim 5:1-Sieg vor keine großen Probleme. Somit war uns Platz zwei schon sicher. Im alles entscheidenden Spiel mussten wir gegen die "Riesen" der GWRS Fautenbach aus Achern/Südbaden ran, die im Schnitt zwischen drei bis vier Jahre älter und ungefähr zwei Köpfe größer waren als wir. Dennoch hielten wir gut mit und verloren nach großem Kampf mit 2:5. Auf der Rückfahrt war die Stimmung riesig, ein Autoradio überflüssig, und wir nahmen uns vor, den Titel nächstes Jahr nach Abstatt zu holen.
 

Stolz präsentieren sich Selina, Melissa, Victoria, Naomi und Jule (v.l.) auf dem Podest. Sie sind die zweitbeste Mannschaft Baden-Württembergs in ihrer Wett-bewerbsklasse.
 
Torsten Merz