19.6.2014

Victoria Nummer drei in Baden-Württemberg!


Am 31. Mai fand das Jahrgangs-Ranglistenturnier der Verbände Nordbaden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern für die Jahrgänge U11 und U12 in St.Ilgen (bei Heidelberg) statt. Victoria Merz war nach dem Sieg in der Schwerpunktrangliste bei den Mädchen U11 (Jahrgang 2004 und jünger) am Start.

Die 24 teilnehmenden Mädchen wurden in vier Sechser-Gruppen aufgeteilt. In ihrer Vorrundengruppe erzielte Victoria eine Bilanz von 4:1 und wurde Gruppenzweite. Die einzige Niederlage kassierte sie gegen Ksenia Bondareva (TTF Hemsbach), deren Schwester Anastasia dem deutschen Nachwuchskader angehört.

Der zweite Platz bedeutete, dass Victoria einen Platz unter den besten acht sicher hatte. Mit großen Namen ging es in der Zwischenrunde weiter, die in zwei Vierergruppen ausgespielt wurde: Laura Kaim (SSV Schönmünzach), die Schwester von Jugend-Nationalspielerin Julia, war eine Nummer zu groß. Davon unbeeindruckt spielte Victoria mit viel Spaß und Kampfgeist weiter und sicherte sich mit 2:1 Siegen den zweiten Platz ihrer Gruppe.

Damit hatte sie das Spiel um Platz drei erreicht. Hier traf sie wieder auf Vorrunden-Gegnerin Bondareva. Nach fast neun (!) Stunden Turnierzeit war nun auch Kondition gefragt und Victoria hatte mit 11:6 im fünften und entscheidenden Satz die Nase vorn.

Überglücklich nahm sie bei der Siegerehrung die Bronzemedaille entgegen und ist nun die aktuelle Nummer drei in Baden-Württemberg in ihrer Altersklasse.

 

Victoria beim schnellen Vorhand-Topspin: Mit diesem „Endschlag“ trumpfte sie bei der „Ba-Wü“-Rangliste groß auf und bestätigte ihre zuletzt tolle Form. (Foto: TTVWH)

 

Torsten Merz


 
  Speed Read