Protokoll zur Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Abteilung am 18.03.2011 in der Wildeckhalle

 

 

Teilnehmer:

 

Andreas Gall, Markus Mack, Thomas Schönfuß, Niklas Erdmann, Alexander Stirm, Simon Leißler, Andreas Pfender, Manuel Ernstberger, Matthias Rüger, Ines Marquardt, Alexander Acker, Thomas Hesser, Dietmar Dietz

 

 

1. Begrüßung

 

Torsten Merz eröffnete die Jahreshauptversammlung 2011 und begrüßte die Teilnehmer im Vereinszentrum in Anwesenheit des Vorstandes Dietmar Dietz.

 

 

2. Bericht des Abteilungsleiters Torsten Merz

 

Torsten Merz sprach einige Punkte zum Abteilungsgeschehen in den letzten zwölf Monaten an:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Bericht des Jugendleiters Alexander Stirm und des Jugendvertreters  Matthias Rüger

 

Alexander Stirm gab einen Überblick über die Ereignisse im Jugendbereich:

 

·         In der Saison 2009/2010 wurde die Jungen U18 1 Sechster in der Kreisklasse A, die U18 2 Achter in der Kreisklasse B Gr. 3 und die U18 3 Zweiter in der Kreisklasse B Gr. 6. Die Mädchen U18 wurde Vierter in der Kreisklasse A, die U12 1 schloss die Saison als Meister in der zweitstärksten Rückrundengruppe, der Kreisklasse A Gr. 2, ab.

 

·         In der laufenden Saison hat sich die Jungen U18 1 durch einen zweiten Platz in der Vorrundengruppe den Aufstieg in die Kreisklasse A erarbeitet und spielt aktuell in der höchsten der sechs B-Klassen-Gruppen. Die Jungen U18 2 spielt in der mittleren Gruppe B3, die Mädchen U18 stehen im Mittelfeld der Kreisklasse A. Die Jugend U12 1 wurde Meister in ihrer Vorrundengruppe und spielt nun im oberen Drittel der höchsten Rückrundengruppe mit. Zur Rückrunde wurde erstmalig eine U12 2 gemeldet, die in der untersten Gruppe bereits sehr erfolgreich mitspielt.

 

·         Bei den Finalspielen der Pokal-Endrunde 2010 gewannen sowohl die Mädchen U13 als auch die Mädchen U11 Bronze.

 

·         Besondere Individual-Erfolge im Jugendbereich waren unter anderem das erneute Erreichen der Schwerpunktrangliste der Bezirke Heilbronn, Hohenlohe und Ludwigsburg durch Daniela Fetzer sowie der Gewinn des Sichtungslehrgangs des Bezirks Heilbronn durch Saskia Kurtzhals.

 

·         Jugend-Vereinsmeister 2010 wurden Florian Pfender (Jungen U18) und Daniela Fetzer (Mädchen U18 + Jugend U12).

 

·         Besondere Höhepunkte waren der Jugend-Jahresausflug im Sommer 2010 nach Tripsdrill sowie das Saison-Vorbereitungscamp in den letzten drei Tagen der Sommerferien 2010.

 

·         Im Vorfeld der Aktiven-Abteilungsversammlung fand im Vereinszentrum zum zweiten Mal eine Jugend-Jahresversammlung statt. Hier wurden Matthias Rüger und Florian Pfender von 17 anwesenden Jugendlichen für ein weiteres Jahr in ihren Ämtern als Jugendvertreter und stellvertretender Jugendvertreter einstimmig bestätigt. Neben Informationen über die letzte und die kommende Saison hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, eigene Anregungen zu machen und über verschiedene Themen zu diskutieren.

 

Matthias Rüger informierte über seine Arbeit als Jugendvertreter in den letzten zwölf Monaten:

 

·         Im Jugendausschuss des TGV gab es im letzten Jahr eine Neuorganisation durch personelle Veränderungen. Unter anderem schieden nach langjähriger Tätigkeit Simon Leißler als Jugendvorstand und Jasmin Söhner als Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit und Pressewartin aus. Neue Leiterin des abteilungsübergreifenden Ausschusses ist Stephanie Stirm.

 

·         Das im Rahmen des Kinder-Sommerferien-Programms der Gemeinde Abstatt bereits viermal veranstaltete „Große TGV-Turnier“ wurde 2010 durch die „TGV-Sport-Safari“ ersetzt. Der abgewandelte Programmpunkt kam bei den Kindern hervorragend an und war gute Nachwuchswerbung für den Verein.

 

·         Im Dezember fand die 20. TGV Jugendwinterfeier statt, die als Höhepunkt Kinderwetten im Stil von „Wetten, dass …“ zeigte. Bei der Jubiläums-Veranstaltung war auch das Tischtennis vertreten, sowohl im Programm als auch mit Arbeitseinsätzen. Matthias Rüger dankte insbesondere den Helfern um Andreas Gall, die am Vorabend der Generalprobe während des Aktiven-Trainings im Vereinszentrum geholfen hatten, die Bühne aufzubauen.

 

·         Der TGV Jugendausschuss ehrte die Tischtennis-Abteilung 2010 zum zweiten Mal für ihre besondere Jugendarbeit, unter anderem für den Jugendausflug und für das dreitägige Saison-Vorbereitungs-Camp in den Sommerferien.

 

·         Der TGV Jugendausschuss ehrte im Rahmen des Saison-Vorberietungs-Camps 2010 einzelne Jugendliche für besondere Erfolge in der Saison 2009/2010 sowie bei Turnieren.

 

·         Der TGV Jugendausschuss möchte in diesem Jahr unter anderem seine eigene Öffentlichkeitsarbeit ausbauen sowie die Qualität des Trainingsbetriebs in den TGV-Abteilungen verbessern.

 

 

4. Berichte der Mannschaftsführer

                     

Herren 1 (Landesliga):

 

Thomas Hesser berichtete, dass unsere Erste die Saison 2009/2010 mit einem sicheren sechsten Tabellenplatz beendet und das Bezirkspokal-Finale erreicht hat, in dem sie Brackenheim 1 unterlegen war. Zur Saison 2010/2011 hat sich die Herren 1 mit Matthias de Frenne vom TSV Weinsberg verstärkt, steht aber – unter anderem bedingt durch Verletzungs- und Krankheitspech – zurzeit noch auf einem Abstiegsplatz. Im Pokal ist das Team im Achtelfinale an Oedheim gescheitert. Ziel ist nun der Klassenerhalt. Matthias de Frenne wechselt zur kommenden Saison zurück nach Weinsberg.

 

Herren 2 (Bezirksklasse):

 

In Abwesenheit von Mannschaftsführer Konstantin Agapov berichte Markus Mack vom letzten Jahr der Herren 2. In der Kreisliga wurde das Team zum vierten Mal in vier Jahren Meister und holte zusätzlich den vierten Pokalsieg in Serie. Für die neue Saison in der Bezirksklasse hat sich die Zweite mit Ines Marquardt verstärkt und konnte trotz Rotation, einer ausgeglichenen Liga und ein paar Aufs und Abs den Klassenerhalt sichern und sich im Mittelfeld etablieren.

 

Herren 3 (Kreisklasse B):

 

Alexander Stirm informierte über das letzte Jahr der Herren 3. Als Zweiter stieg das Team zur Saison 2010/2011 von der Kreisklasse C in die Kreisklasse B auf. Als neuen Spieler durfte sie Roger Fähnle im Team begrüßen. Nach einem schlechten Start steht die Dritte nun im sicheren Tabellenmittelfeld und hat den Klassenerhalt geschafft.

                     

Herren 4 (Kreisklasse D):

 

Andreas Pfender berichtete von der ersten und zweiten Saison der Herren 4. Während 2009/2010 das Ziel, nicht Letzter zu werden erreicht wurde, wollte man sich diese Runde ins Mittelfeld orientieren. Durch gute Leistungen wurde das Ziel sogar übertroffen und die Vizemeisterschaft gesichert. Selbst die Meisterschaft war über lange Zeit möglich, da die Vierte Aufstiegsfavorit Löwenstein in der Vorrunde zuhause hatte bezwingen können. Das Rückspiel gewann jedoch Löwenstein klar.

 

 

5. Bericht des Kassiers

 

Thomas Hesser gab einen Überblick über die Finanzen. Die Abteilung hat im letzten Jahr rund 200 Euro Plus gemacht. Hallenkosten und Kosten für den Spielbetrieb sind nach wie vor größten Posten auf der Ausgabenseite. Thomas hat Geld vom recht vollen Girokonto aufs fast leere Sparbuch transferiert und dieses auf 1000 Euro aufgestockt. Nach seinen Angaben steht die Abteilung gut da und kann durch das Alexander-Remmele-Gedächtnis-Turnier 2011 mit weiteren Einnahmen rechnen.

 

 

6. Bericht des Festwarts

 

Thomas Schönfuß lobte die Abteilungsmitglieder, die im letzten Jahr bei Festen oder Veranstaltungen des TGV geholfen hatten, für ihr Engagement und wies darauf hin, dass hierdurch wieder viel Geld in die Tischtennis-Kasse gekommen ist. Dennoch beklagte er einen gewissen Rückgang der Motivation, der es teilweise schwierig machte, alle Posten zu besetzen, was dazu führte, dass er häufig selbst Zusatzschichten übernehmen musste. In Zukunft werden im TGV insgesamt weniger Arbeitseinsätze an die Abteilungen verteilt, sondern mehr durch Vergabe an Firmen (z.B. Gaststätte Hiller für Bürgerparkfest) abgedeckt. Thomas hat sich jedoch dafür eingesetzt, dass das Tischtennis den bisherigen Umfang an zu erbringenden Arbeitsstunden weitestgehend behalten kann. Aktuell laufen die Planungen für die große 650-Jahr-Feier der Gemeinde Abstatt  im Sommer.

 

 

7. Bericht des Koordinators Öffentlichkeitsarbeit Simon Leißler

 

Simon Leißler sprach über die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung im letzten Jahr:

 

·         Die Pressearbeit ist hervorragend aufgestellt, sowohl im Aktiven- als auch im Jugendbereich sind die Pressewarte äußerst zuverlässig und schreiben durch die Bank qualitativ erstklassige Berichte.

 

·         Durch Manuel Ernstberger wurde die Homepage (www.tgv-abstatt-tt.de) auch in diesem Jahr wieder vorbildlich gepflegt und immer auf dem neuesten Stand gehalten.

 

·         Für die Abstatter Ortsnachrichten sind pro Woche und Abteilung seit Mitte 2010 nur noch drei (davor: fünf) Bilder erlaubt.

 

·         Der Nussbaum-Verlag, der für die Abstatter Ortsnachrichten zuständig ist, erfasst seit Anfang März 2011 alle Berichte online. Hierzu muss Simon diese im Internet mithilfe einer Eingabemaske einfügen und formatieren, was etwas mehr Aufwand für ihn bedeutet, aber garantiert, dass von Verlags-Seite nicht – wie bisher oft geschehen — Fehler durch das Abtippen der Artikel eingebaut werden.

 

·         Zur Saison 2010/2011 wurde auf Anregung der Teilnehmer der letztjährigen Abteilungsversammlung eine wöchentliche Spielvorschau-Tabelle in den Ortsnachrichten eingeführt. Diese hatte nach Ansicht der meisten Anwesenden jedoch nicht den erhofften Einfluss auf Zuschauerzahlen bei Spielen, wurde aber grundsätzlich dennoch begrüßt. Torsten Merz hat zu deren Generierung ein Programm geschrieben, das die Tabelle automatisch erzeugt, wofür ihm Simon dankte. Simon will die Spiel-Vorschau-Tabelle bis auf Weiteres behalten, erwägt aber, sie evtl. irgendwann einzustellen, da diese vom Online-System des Verlags in der aktuellen Darstellung als ein Bild gerechnet wird und so wie so nur drei zur Verfügung stehen, was recht wenig ist.

 

·         Simon bedankte sich bei Torsten Merz dafür, dass dieser im Januar und Februar 2011, als Simon in London war, die Koordination der Öffentlichkeitsarbeit für ihn hervorragend übernommen hat. Ebenfalls bedankte er sich bei Frank Dreeßen für das Schreiben der Herren-2-Berichte in dieser Zeit.

 

·         Manuel Ernstberger und Simon haben eine „Geburtstags-Box“ für die Startseite der Homepage vorgeschlagen, in der (ohne Angabe des Jahres) die Geburtstage aller Aktiven der Abteilung immer für die nächsten vier Wochen angezeigt werden. Der Vorschlag fand bei der Mehrheit Anklang. Simon wird eine Mail verschicken, in der alle, die ihren Geburtstag hier nicht aufgeführt haben möchten, die Möglichkeit haben, dies mitzuteilen, während Manuel die Programmierung übernimmt.

 

 

8. Diskussion der Berichte

 

Zu den Berichten gab es keinen Diskussionsbedarf.

 

 

9.  Entlastungen

 

Der TGV-Vorstand war durch Dietmar Dietz repräsentiert. Dietmar lobte das Tischtennis als aufgeräumte Abteilung mit guter Jugend- und auch Vereinsarbeit, selbst wenn es bei Arbeitseinsätzen für Feste oder Veranstaltungen nicht immer perfekt geklappt hat. Er appellierte an die Abteilung, bei der 650-Jahr-Feier der Gemeinde Abstatt in diesem Sommer engagiert mitzuarbeiten und nahm dann die Entlastungen vor. Diese wurden en bloc durchgeführt und erfolgten einstimmig.

 

 

10. Neuwahlen

                                            

Folgende Ämter wurden für die nächsten beiden Jahre einstimmig gewählt:

 

1.  Abteilungsleiter                     Torsten Merz

2.  Festwart                              Thomas Schönfuß

3.  Jugendleiter                              Alexander Stirm

 

Alexander Stirm wurde die Möglichkeit eröffnet, auch nach einem Jahr zurückzutreten, falls er dies wünschen würde. Torsten Merz versicherte ihm, dass jeder ihm immer helfen wird, wenn er Unterstützung braucht.

 

 

11. Termine und Ausblick Spieljahr 2011/12

 

 

·         07.04.2011: TGV-Jahres-Hauptversammlung, 20 Uhr, Wildeckhalle Abstatt (Torsten Merz würde sich über rege Teilnahme freuen)

 

·         10.04.2011: Jugend-Ausflug zum letzten Saison-Spiel der Neckarsulmer Regionalliga-Herren in der Ballei

 

·         28.05.2011: Jugend-Vereinsmeisterschaften, Vereinszentrum Abstatt

 

·         02.06.2011: Alexander-Remmele-Gedächtnis-Turnier, Vereinszentrum Abstatt

 

·         05.06.2011: Pokalendrunde der Jugend, Heilbronn

 

·         01.07.2011: Tischtennis-Bezirkstag, Meimsheim

 

·         02.-04.07.2011: 650-Jahr-Feier/Bürgerparkfest der Gemeinde Abstatt

 

·         09.-11.09.2011: Jugend-Saison-Vorbereitungs-Camp, Vereinszentrum Abstatt

 

·         08./09.10.2011: Jugend-Bezirksmeisterschaften, Brackenheim

 

12. Sonstiges

 

·         Der TGV bietet einen kostenlosten Erste-Hilfe-Kurs für Mitglieder an. Für nähere Informationen und/oder Anmeldung bitte schnellstmöglich an Torsten Merz wenden.

 

·         Gunther Schmidt hat die Anmelde-Formulare für das Alexander-Remmele-Gedächtnis-Turnier an die Aktiven verschickt. Diese sollten baldmöglichst befreundete Vereine einladen und Gunther in Kopie nehmen. Gunther wird rechtzeitig über die weitere Organisation informieren.

 

·         Alexander Acker stellte den Antrag, dass neue Trainingsanzüge für die Aktiven-Mannschaften beschafft werden. Die aktuellen (Butterfly) weisen eine geringe Qualität auf, unter anderem seien viele Reißverschlüsse bei den Spielern der Herren 1 bereits kaputt. Die Mehrheit der Anwesenden sprach sich dafür aus, für die Saison 2011/2012 neue Trainingsanzüge anzuschaffen. Alex wird dies organisieren (Bedarfsabfrage, Musterbeschaffung, Sponsorengewinnung, Finanzplanung, Beschaffung, etc.) und das Thema bis Ende Juni angehen, so dass alle neuen Bekleidungsstücke spätestens zur neuen Saison zur Verfügung stehen. In diesem Zug soll auch geklärt werden, ob zusätzlich auch neue Trikots für die Aktiven angeschafft werden, da das aktuelle Modell für neue Spieler nicht mehr nachbestellt werden kann. In jedem Fall soll eine Kollektion gewählt werden, die qualitativ hochwertig ist, und von der zu erwarten ist, dass man lange Zeit Stücke nachbestellen kann, so dass nicht alle ein bis zwei Jahre alles neu angeschafft werden muss.

 

·         Für den Aktiven-Abteilungsausflug 2011 schlug Markus eine zweitägige Wandertour mit Übernachtung vor auf einer Route, die er bereits kennt. Das Ganze würde körperliche Fitness erfordern, sich nicht für Kinder und nur bedingt für Spielerfrauen eignen, maximal ca. 100 Euro kosten und gegen Mitte/Ende Juli stattfinden. Die Anwesenden sprachen sich mehrheitlich für die Idee aus. Markus schickt bis KW 14 eine Info-Mail an die Abteilung mit zwei Terminvorschlägen.

 

·         Durch Information von Dietmar Dietz wurde bekannt, dass im Rahmen der 650-Jahr-Feier der Gemeinde Abstatt ein Umzug stattfindet, an dem auch Vereine und Abteilungen mitlaufen bzw. einen Wagen mitschicken können. Da die Organisation sehr aufwändig ist, entschied die Abteilung einstimmig, sich hieran nicht zu beteiligen. Simon Leißler bat Torsten Merz und Thomas Schönfuß darum, dennoch in Zukunft alle Punkte aus Vorstands- oder Festausschusssitzungen, die für Personen im Tischtennis von Interesse sein könnten, grundsätzlich zu Informationszwecken weiterzugeben. Torsten und Thomas wollen dies so handhaben.

 

·         Torsten Merz schlug einen Material-Tag vor, an dem Tische, Netze und Co. gepflegt und ggf. repariert werden. Als Organisator erklärte sich Andreas Pfender bereit, als Helfer stellten sich Torsten Merz, Niklas Erdmann, Matthias Rüger, Thomas Schönfuß und Alexander Stirm zur Verfügung. Andreas wird mit seinen Helfern vor den Sommerferien einen Termin (voraussichtlich einen Freitag) ausmachen, an dem die Aktion stattfindet. Sobald klar ist, was reparierbar ist und was nicht, wird Torsten eine Bedarfsliste erstellen und sich ggf. um die Beschaffung neuer Netze kümmern. Dies hatte Gunther Schmidt in Abwesenheit vorsorglich bereits beantragt.

 

·         Torsten Merz informierte über die Umstellung des Bilanzpunkte-Systems auf ein Ranglisten-System zur Saison 2011/2012. Es wurde unter anderem diskutiert, wie mit der Möglichkeit umgegangen werden soll, Sperrvermerke zu setzen, falls ein Spieler nach dem neuen System nicht mehr in der Mannschaft spielen dürfen würde, in der er spielen möchte. Hier wurde beschlossen, dies dann von Fall zu Fall zu entscheiden. Wie man mögliche Punktgewinne oder -verluste gegen einen kommenden Gegner bereits im Vorfeld berechnen kann, ist laut Torsten den FAQs der mytischtennis.de-Seite zu entnehmen. Hier findet sich eine Formel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Simon Leißler