Abstatter Auswahl holt Freundschafts-Remis in Wüstenrot
TTF Wüstenrot I - TGV Abstatt Allstars 8:8
Mit einer tollen Teamleistung hatte Wüstenrots erste Mannschaft in der letzten Saison die Meisterschaft in der Kreisklasse A errungen und damit den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Als die TTF-Herren vor einigen Wochen einen Testgegner für die kommende Runde suchten, ließen wir uns nicht lange bitten. Die Einladung unserer langjährigen Freunde wollten wir auf keinen Fall ausschlagen und stellten sofort eine passende Truppe zusammen. Am 18. August reisten wir dann in bunter Aufstellung nach Wüstenrot. An Bord waren bei den Abstattern mit Alex Acker und Roman Gauß die beiden Landesliga-Jung-Stars aus der Herren 1, mit Konstantin Agapov und Simon Leißler der harte Kern der in die Bezirksklasse aufgestiegenen Herren 2 und mit Alex Stirm der Mannschaftsführer der Herren 3 (Kreisklasse B). Die fünf Männer wurden unterstützt von Ines Marquardt, unserer neuen Spielerin in der Zweiten, die hier ihren ersten Einsatz im Abstatter Trikot absolvierte.
In freundschaftlicher, aber dennoch kampfbetonter Atmosphäre entwickelte sich eine äußerst bewegte Partie. Durch ein 1:2 in den Doppeln und zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz war die TGV-Auswahl schnell mit 1:4 hinten, arbeitete sich aber durch drei Siege in Folge (Ines, Konstantin, Simon) wieder heran. Nachdem Alex Stirm dann im fünften Satz gegen Merkle hauchdünn den Kürzeren gezogen hatte, legten Alex Acker, Roman, und Ines mit drei weiteren Punkten nach zur zwischenzeitlichen 7:5-Führung. Aber auch die Wüstenroter bewiesen Konterstärke: ebenfalls drei Siege in Serie und damit 7:8 aus Abstatter Sicht. Das Schlussdoppel passte dann nahtlos zum hin- und herwogenden Spielverlauf und war an Dramatik kaum zu überbieten. Unsere Landesliga-Stars Alex Acker und Roman führten bereits mit 2:0 Sätzen und hatten im Dritten den Sieg auf dem Schläger, doch Bunk/Merkle kamen zurück. Die Wüstenroter holten die Durchgänge drei und vier und bei einer 5:1-Führung für die Gastgeber im Fünften schien die Partie gelaufen. A ber die beiden Abstatter bäumten sich auf, zeigten ihre ganze Klasse und wendeten das Glück ein weiteres - und nun letztes - Mal zum schlussendlichen 3:2 für Abstatt.
 

Schlussdoppel-Achterbahn: Auch im letzten Match des Abends ging es auf und ab, aber am Ende waren es Roman und Alex (hinten v.l.), die für Abstatt jubeln durften.
 
Ein wirklich spannender Tischtennis-Abend war mit einem gerechten 8:8-Unentschieden zu Ende gegangen - für ein Freundschaftsspiel eigentlich das perfekte Ergebnis. Auch wenn es für einige der Spieler das erste Training seit längerer Zeit war und deshalb sicherlich noch nicht immer 100 Prozent Leistung abgerufen werden konnten, war es für alle eine gute Vorbereitung, die Lust auf die neue Runde gemacht hat. Unsere Freunde aus Wüstenrot sind auf jeden Fall hervorragend aufgestellt für die anstehenden Herausforderungen in der Kreisliga und auch die Abstatter Spieler dürfen aus Sicht ihrer jeweiligen Mannschaften durchaus positiv in Richtung 2010/2011 blicken.
Simon Leißler