26.1.2016

Victoria verpasst Überraschung


Am Sonntag, den 17. Januar, spielten die 24 besten U13-SpielerInnen Baden-Württembergs um die Einzel- und Doppelmeisterschaft im badischen Weingarten (bei Karlsruhe). Mit dabei war vom TGV Abstatt die 11-jährige Victoria Merz, die sich durch ihre guten Ranglistenergebnisse dafür qualifiziert hatte.

Im letzten Jahr war Victoria noch krasse Außenseiterin. Dieses Jahr sah es anders aus, doch leider hatte sie bei der Auslosung der Vorrundengruppen etwas Pech. Mit Felicitas Reif (VSV Büchig, im letzten Jahr Halbfinalistin) sowie Naomi Tamasan (VfL Sindelfingen, aktuelle TOP-16-Siegerin) hatte Victoria zwei starke Gegnerinnen vor sich.Das erste Spiel gegen Reif entpuppte sich als Schlüsselspiel. Leider hatte sich das Glück nicht auf ihrer Seite, mit 10:12, 11:9, 9:11 und 10:12 unterlag sie denkbar knapp. Eine klare Niederlage gegen Tamasan besiegelte das Vorrunden-Aus. Der Sieg im letzten Spiel gegen Felicia Behringer (FC Dörlesberg) war nur noch Ergebniskosmetik.

Im Doppel zusammen mit Freundin Melanie Schraag (TSV Erlenbach) erreichte Victoria das Viertelfinale, hier war gegen das spätere Siegerduo Endstation. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

 

Victoria verpasste dieses Mal noch knapp die Endrunde, vielleicht klappt es aber 2017...

 

Torsten Merz

 
  Speed Read