21.12.2013

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend U15 und U18:


Dabei sein war leider alles


Am 7. und 8. Dezember fanden in Ettlingen bei Karlsruhe die diesjährigen Einzelmeisterschaften für die Jungen und Mädchen in den Altersklassen U15 und U18 statt. Wegen ihrer diesjährigen Erfolge bei den Ranglistenturnieren durfte Daniela Fetzer an diesem Turnier teilnehmen. Als Betreuer mit dabei war wie in den Ranglistenturnieren ihr Trainer Gunther Schmidt.


Am Samstag um 12 Uhr ging es los mit den Doppel-Konkurrenzen. Daniela spielte mit der zugelosten Doppelpartnerin Cennet Aslan vom SC Staig gegen Jana Kirner vom TTC Emmendingen und Yvonne Scherer vom DJK Offenburg. Im ersten Satz mussten sich Daniela und Cennet erst noch aufeinander einstellen, so dass sie diesen sehr deutlich verloren. Der zweite Satz lief dann zwar etwas besser, ging aber trotzdem noch an das gegnerische Doppel. Erst im dritten Satz spielten die beiden auf Augenhöhe mit und gewannen in einem spannenden Satz mit 18 zu 16 Punkten. Den vierten Satz gewannen Daniela und Cennet relativ sicher, so dass wir Zuschauer schon an einen Sieg glaubten. Leider wendete sich das Blatt wieder im fünften Satz, so dass dann doch das gegnerische Doppel den entscheidenden Durchgang gewann. Damit war die Doppel-Konkurrenz für Daniela und Cennet auch schon beendet, da nur die Sieger überhaupt weiterkamen.


Nach einer längeren Pause begannen die Einzelwettbewerbe. Die Spieler und Spielerinnen wurden hierfür in Vierergruppen eingeteilt, jeweils der erste der Gruppe war ein gesetzter Spieler. Danielas erstes Spiel war dann auch direkt gegen die Nummer 1 ihrer Gruppe, Kristin Timman vom TTC matec Frickenhausen, die dieses Jahr im baden-württembergischen Top-16-Ranglistenturnier den zweiten Platz erreicht hatte. Daniela fand gegen die Noppenspielerin leider nicht zu ihrem Spiel und verlor deutlich in drei Sätzen.

 


Daniela Fetzer hatte es in Ettlingen mit den besten Nachwuchsspielerinnen Baden-Württembergs zu tun.
 

Das zweite Spiel gegen Kiara Maurer vom TTV Ettlingen begann hier schon verheißungsvoller. Den ersten Satz verlor Daniela nur knapp mit 13 zu 15 Punkten. Die beiden folgenden Sätze gingen dann jedoch recht klar an ihre Gegnerin. Nachdem nur die ersten beiden einer Gruppe die Hauptrunde erreichen konnten, war mit dieser zweiten Niederlage schon entschieden, dass Daniela ausgeschieden war.


Trotzdem reiste Daniela am Sonntagmorgen zu ihrem dritten Einzel mit großer Motivation wieder nach Ettlingen. Sie hatte fest vor, wenigstens dieses Spiel zu gewinnen. In ihrem dritten Einzel traf sie auf Celine Schädler vom TTC Mühlhausen, die am Vortag gegen Kiara Maurer erst im fünften Satz verloren hatte und damit sicher auch ein harter Gegner werden würde. Dieses Spiel sollte dann auch ein sehr ausgeglichenes und spannendes Match werden. Jeder Satz war hart umkämpft, die Sätze 1 und 4 gingen knapp an Daniela, während die Sätze 2 und 3 genauso knapp von ihrer Gegnerin gewonnen wurden. Im entscheidenden fünften Satz lag Daniela bereits mit 5 zu 1 Punkten vorne, nach dem Seitenwechsel setzte Celine jedoch zu einer großen Aufholjagd an und gewann schließlich noch mit 11 zu 8 Punkten.


Dieser Spielausgang war sicher etwas enttäuschend, aber es war trotzdem ein unvergessliches Erlebnis, einmal bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften teilnehmen zu dürfen. Herzlichen Dank auch an Gunther für seine Betreuung.


Renate Fetzer