13.1.2015

Aktiven-Vereinsmeisterschaften 2015:

Beide Titel bleiben treu

Eine neue Ära hatte im letzten Jahr begonnen – und das in doppelter Hinsicht. Bei den Herren hatte es mit Markus Mack nach sechs Jahren zum ersten Mal einen neuen Vereinsmeister gegeben, bei den Damen wurde mit Friederike Merz die erste Abstatter Vereinsmeisterin überhaupt gekürt. Nun ging es am Dreikönigstag für beide darum, ihre Titel zu verteidigen. Mit einer tollen Teilnehmerzahl von 19 Startern stürzten sich die Damen und Herren des TGV sowie sechs der älteren Jugendspieler in ihre ersten Partien nach der Winterpause.


Das Turnier begann mit einer Gruppenphase, in der beide Geschlechter zusammen spielten, die Damen jedoch außer Konkurrenz. Die Gruppenersten und -zweiten sollten sich für die K.O.-Runde qualifizieren. In dieser spielten die Damen nicht mehr mit, sondern machten die Vereinsmeisterin im Modus jede gegen jede unter sich aus. Die Gruppen dominierten die vier Topgesetzten, die alle als Erstplatzierte weiterkamen. In den Viertelfinals der Herren gewann Titelverteidiger Markus mit 3:1 gegen Simon Leißler, Vorjahres-Vizemeister Andi Gall bezwang Torsten Merz ebenfalls mit 3:1. Während sich auch Herren-1-Spieler Michael Bunk durchsetzen konnte (3:0 gegen Xun Yao), gab es im vierten Spiel eine Überraschung. Michael Matthes, Nummer 1 unserer Jungen-U18-1-Mannschaft, bezwang nach fünf spannenden Sätzen Routinier Werner Kropsbauer aus der Ersten und setzte damit ein Ausrufezeichen.


Im ersten Halbfinale machte Markus kurzen Prozess mit Doppelpartner Michael Bunk (3:0) und auch das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit. Trotz großen Kampfgeistes konnte Jugendspieler Michael Matthes gegen Andi nichts ausrichten (0:3). Damit stand das Endspiel fest, es gab eine Neuauflage des Vorjahres-Finales, Markus gegen Andi. Und erneut konnte sich Markus gegen seinen Mannschaftskollegen durchsetzen (3:0), der damit zum dritten Mal in vier Jahren den zweiten Platz erreichte. Glückwunsch an Markus, aber auch Glückwunsch an Andi, der gerade einmal zwei Monate nach einer Meniskus-Operation schon wieder in starker Form ist. Das Spiel um den dritten Platz bei den Herren gewann im Duell der Michaels der ältere, Michael Bunk besiegte Michael Matthes mit 3:0 und holte damit Bronze.

 

Vorjahres-Endspiel mit Vorjahres-Ergebnis: Markus Mack (rechts) bezwang Teamkollege Andi Gall (links) und verteidigte seinen Titel.

 

Bei den Damen hatte es Friederike ausschließlich mit Jugendspielerinnen zu tun, Daniela Fetzer, Miriam und Saskia Kurtzhals aus der Mädchen U18 1 wollten ihr den Titel streitig machen. Doch die Damen-Mannschaftsführerin blieb souverän, ausschließlich gegen Saskia musste sie einen Satz abgeben, die anderen Duelle gewann sie mit 3:0. Damit verteidigte auch die erste Damen-Vereinsmeisterin der Abstatter Tischtennisgeschichte ihren Titel. Den zweiten Platz gewann wie im Vorjahr Mädchen-U18-Vereinsmeisterin Daniela vor Miriam auf Platz drei.

 

Die Erfahrung siegt erneut: Friederike Merz widerstand den Angriffen ihrer jugendlichen Kontrahentinnen und holte auch den zweiten bisher jemals ausgespielten weiblichen Abstatter Vereinsmeistertitel.

 

Nach einem gelungenen Turnier folgte ein gelungener Ausklang. Bei Schnitzeln, Maultaschen und Salat starteten wir zum Abschluss nach der sportlichen auch auf der geselligen Ebene perfekt ins neue Jahr. Danke an die Organisatoren und Spender!


Alle Ergebnisse unserer Vereinsmeisterschaften finden Sie im Internet unter www.tgv-abstatt-tt.de in der Rubrik Downloads.


Simon Leißler

 
  Speed Read