Passabler achter Platz für die stark verjüngte U 15

1. Saisonauswertung:
Drei erfahrene und starke Spieler waren in der Saison 05/06 aus Altersgründen in die U 18-Mannschaft aufgerückt und wurden durch Neulinge ersetzt. Obwohl wir wussten, dass sich unsere Neuzugänge als sehr wertvoll erweisen würden, war auch klar, dass der Mangel an Spielpraxis und Routine wohl kaum eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte zulassen würde. Erschwerend kam hinzu, dass wir es fast nie schafften, an zwei aufeinanderfolgenden Spielen mit derselben Aufstellung anzutreten, weshalb einfach kein gleichbleibender Rhythmus ins Team kam. Dennoch ist es uns gelungen, einige gute Gegner zu schlagen und, uns von den Schlusslichtern der Tabelle abzusetzen. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung in den wichtigen Begegnungen, hätten wir sogar noch fast unser Rückrundenziel - das Erreichen eines Mittelfeldplatzes - verwirklicht. Als Achter haben wir die Saison 05/06 beendet, was uns weder zu großen Luftsprüngen veranlasst noch große Enttäuschung hervorruft. Auf jeden Fall sind unsere Neulinge gereift, hab en sich deutlich gesteigert und werden 06/07 ohne Zweifel die Mannschaft, in der sie spielen verstärken. Ob wir wieder eine U 15 melden, ist noch nicht endgültig entschieden, aber auf jeden Fall werden alle Spieler an geeigneter Stelle unterkommen. Ein Dankeschön geht an Mannschaftsführer Michael Flaig für seine Zuverlässigkeit, sowie an alle Eltern für ihre Fahrdienste und natürlich an unseren Trikot-Sponsor, die FHK GmbH.
 

Zwei Neulinge und zwei "alte Hasen": Während Michael Flaig (hinten r.) und Tobias Selcho (vorne r.) schon seit mehreren Jahren dabei sind, spielten Torsten Käser (hinten l.) und Niklas Erdmann (vorne l.) 05/06 ihre erste Saison.
 
2. Abschlusstabelle:
Obwohl wir die Mannschaften auf den Plätzen fünf bis sieben mindestens einmal besiegt haben und gegen den Tabellenvierten in der Vorrunde ein Unentschieden erringen konnten, reichte es nicht fürs Mittelfeld: Platz 8 für die U 15 des TGV Abstatt!
 
3. Rückrunden-Bilanzen:
Gut geschlagen haben sich alle unsere Jugendlichen, aber besonders herausheben muss man Michael Flaig, der es als einziger Abstatter in Vor- und Rückrunde schaffte, unter den Top 10 des vorderen Paarkreuzes zu landen (VR: Platz 7; RR: Platz 6).
 
Simon Leißler