Abstatt 1 verschießt Pulver am Anfang:
Erste überwintert auf Abstiegsplatz
Selten in der Abstatter Vereinshistorie konnte sich die erste Mannschaft nach der Vorrunde in der Landesliga etablieren und frühzeitig den Abstiegskampf vermeiden. Dieses Jahr war dieses Unterfangen wie nie zuvor in greifbare Nähe gerückt. Dem 9:7-Überraschungssieg über Bietigheim-Bissingen III folgte ein 9:4-Auswärtserfolg beim SC Buchenbach II. Mit 4:0-Punkten standen die Abstatter sogar zeitweise an der Tabellenspitze. Nach der deutlichen Niederlage gegen Eschenau folgte ein beachtliches Unentschieden gegen den VfL Brackenheim.
Die Verletzung von Abstatts Nr. 2, Roman Gauß, verkraftete das Team jedoch nicht. Die Abstatter traten oft mit Ersatzleuten an oder gaben Gauß' Spiele kampflos ab - letztlich eine zu große Schwächung, um sich gegen Satteldorf, Löchgau und Heilbronn zu behaupten. Nur im letzten Spiel der Saison gelang der Ersten ein Unentschieden beim Tabellenletzen Schwieberdingen, der nun durch ein fernab vom Tischtennistisch entschiedenes Urteil zwei Punkte zugerechnet bekommt und dadurch an Abstatt vorbeizieht.
Blickt man auf die Tabelle fällt jedoch auf, dass in der Rückrunde alles möglich ist: Buchenbach steht mit 6:12-Punkten hinter Abstatt und Satteldorf, die ebenfalls sechs Punkte auf ihrem Konto haben. Vor diesen Mannschaften rangieren Schwieberdingen mit sieben Punkten sowie Löchgau und Eschenau mit acht Punkten. Enger ging`s in der Landesliga selten zu!
Punktegaranten der Abstatter waren in der Vorrunde Thomas Hesser und Alexander Acker. Hesser trumpfte mit einer 11:5-Bilanz im vorderen Paarkreuz auf. Acker gelang in der Mitte eine 9:3-Bilanz. Außerdem spielte Torsten Hart hinten eine gute Runde mit einer Statistik von 6:2.
 

Der vierterfolgreichste Spieler der Landesliga-Vorrunde ist ein Abstatter: TGV-Spitzenmann Thomas Hesser war einmal mehr unersetzlich, spielte mit elf Siegen und nur fünf Niederlagen eine herausragende erste Saisonhälfte.
 
Man darf hoffen, dass die Abstatter die Winterpause für eine gute Vorbereitung nutzen werden, um den Abstieg einmal mehr verhindern zu können. Die Rückrunde startet Ende Januar mit dem Auftaktspiel gegen Tabellenführer Kornwestheim.
Alexander Acker